Herren 1 gewinnt in neuem Dress deutlich gegen Marbach

 

Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge ließen die Titanen am vergangenen Sonntag dem Gast aus Marbach keine Chance. Bereits zur Halbzeit führte man mit 54:24, was in der Regel einer frühzeitigen Spielentscheidung gleicht. Der erprobte Waldauer weiß aber, dass gerade im dritten Spielabschnitt die Partie kippen kann. So drehten die Gegner der letzten zwei Partien einen zweistelligen Rückstand nach der Pause zu deren Gunsten.

Nicht so aber an diesem Tag.

Der geballten Offensivkraft in Form von nahezu perfektem Team Basketball konnten die Marbacher nichts entgegen setzen. Dies spiegelte sich auch auf dem Scoring Board wieder – gleich 4 Spieler punkteten 2-stellig. Am Ende stand es 93:48 für die Basketballer vom Fernsehturm. Hervorzuheben ist Hendrik „Viech“ Vosgeraus Leistung, der sonst eher Backsteine an den Brettern verteilt. Am Sonntag sorgte er jedoch sowohl defensiv als auch offensiv für etliche Akzente im Spiel der Titanen. Ist da etwa ein Knoten geplatzt?

Nicht zu vernachlässigen bleibt ebenfalls der neue Dress. In weiß mit PKF blauen Elementen hat sich der Verein von den Farben, im Vergleich zum vorher dominierenden rot/weiß , gewandelt. Ob die Herren 1 von diesem Wandel auch langfristig beflügelt wurden bleibt abzuwarten. Weiter geht es am kommenden Samstag beim Derby gegen die Spielvereinigung Rot-Weiß/SV Fellbach. Anpfiff ist um 17:30Uhr in der Gauäckersporthalle in Fellbach.

Es spielten: Rico (21), Günther (16), Dreyer (16), Vosgerau (13), Kardauskas (9), Jesser (6), Fernholz (6), Schnarr (4), Simpson (2), Hartmann (0), Czepek (0)