PKF Titans gewinnen unnötig knapp gegen TV Marbach

Nachdem die anfängliche Siegesserie der PKF Titans vorzeitig durch eine Heimniederlage gegen Ulm endete, konnten in Marbach erneut erfolgreich 2 Punkte geholt werden.
„Sieg ist Sieg“, ist das nüchterne Fazit nach dem 69:64 Auswärtssieg am letzten Sonntag. Dabei sah es zunächst so aus als würde das Ergebnis gegen das Tabellenschlusslicht TV Marbach wesentlich deutlicher ausfallen. Die PKF Titans fanden schnell ins Spiel, sodass das erste Viertel mit einer Führung von 18 Punkten 13:31 zu Ende ging. Bei diesem gewonnenen Viertel für die Titanen sollte es jedoch für den weiteren Verlauf des Spiels bleiben.

Das anfängliche Momentum wurde durch die erfolgreichen Angriffe der Marbacher Spielgestalter unterbrochen, welche zunehmend ihre Würfe trafen. Im 2. Viertel wurden lediglich nur 8 Punkte von Seiten der PKF Titans erzielt. In der Offensive der Degerlocher fehlten die Würfe von der 3er-Linie, sodass die Führung im Verlauf des Spiels immer weiter schrumpfte. Dank souveräner Leistung von Andy „Beast“ Rico sowie Point Guard Achim Jesser und Benjamin Schnarr konnte TV Marbach jedoch nie die Überhand gewinnen.

Zu guter Letzt sicherten zwei perfekte Jump-Shots von Guard Jason Kettenhofen sowie ein kühler Kopf der PKF Titans an der Freiwurflinie, den Sieg vor der Herbstpause. Das nächste Spiel geht am 12.11. zuhause gegen das Team der ESV RW Stuttgart/SV Fellbach. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden die Titans sich sehr freuen.

GO PKF TITANS!