PKF Titans verlieren gegen Tübingen

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich die PKF Titans auf den Weg in die Universitätsstadt Tübingen gemacht. Dem Wetter entsprechend war auch die Laune der Mannschaft gut. Doch dies sollte sich schon bald ändern. Das erste Viertel wurde mit 11:14 aus Sicht der Titans noch knapp gestaltet. Im 2. Viertel wurden allerdings die Tübinger in der Defensive lauter, was zu einem Halbzeitstand von 18:30 führte. Durch die hohe Menge an Konzentrationsfehler im Umschaltspiel der PKF Titans, wurden viele Chancen auf einfache Punkte leichtsinnig verspielt.

Somit war der Endstand von 60:74 für Tübingen gerechtfertigt.

Lediglich ein Spieler der Titans punktete zweistellig, während bei Tübingen gleich 4 Akteure zweistellig punkteten.

Jetzt heißt es in den verbleibenden zwei Spielen nochmal konzentriert Gas zu geben, um sich auf keine Rechenspiele um den Klassenerhalt einlassen zu müssen.

Hier geht es zu den Statistiken