PKF Titans Stuttgart siegen in letzter Sekunde in Schwäbisch Hall!

Am vergangenen Samstag, den 05. Oktober 2019, reisten unsere PKF Titans Stuttgart nach Schwäbisch Hall zum 3. Spiel der Regionalliga-Saison 2019/20.

Nervosität herrschte vor der dritten Partie in der neuen Liga. Ohne den verletzten Leistungsträger Herdie Lawrence (Schulter) mussten die Schützlinge von Head Coach Miroslav Zujevic bei den Schwäbisch Hall Flyers antreten. Dass die Flyers zu einem der stärksten Teams der Regionalliga Baden-Württemberg zählen, bewiesen sie bereits bei der knappen 4-Punkte-Niederlage gegen den absoluten Topfavoriten aus Reutlingen.

Zu Beginn der Partie überrannten unsere PKF Titans Stuttgart überraschenderweise die Gastgeber mit einem 0:7-Lauf. Schwäbisch Hall lieferte jedoch die passende Antwort und glich den Spielstand schnell wieder aus. Durch erfolgreiche Würfe aus der Distanz schafften es die Flyers sogar, den Verlauf komplett zu kippen und sich eine deutliche Führung aufzubauen. Mit 29:19 ging es in die Viertelpause.

Auch im 2. Spielabschnitt fanden unsere PKF Titans nicht mehr ihren Rhythmus und liefen Gefahr, den Anschluss komplett zu verlieren. Moritz Heck brachte die Defense der Gäste mit seinen Distanzwürfen zur Verzweiflung. Der Sohn von Spielertrainer Michael Heck avancierte mit 29 Punkten sowie 5 erfolgreichen Dreiern zum herausragenden Scorer der Flyers. Zu diesem Zeitpunkt hielt lediglich unser Kapitän Nils Menck dagegen, der in den ersten 20 Minuten bereits 17 Zähler auf dem Konto hatte. Mit 51:39 ging es in die Halbzeitpause.

Halbzeitstand: 51:39

In der 2. Hälfte kam Schwäbisch Hall deutlich besser aus den Startlöchern und erspielte sich bis zur 25. Minute eine niederschmetternde 20-Punkte-Führung. Es sah so aus, als sei die Partie bereits entschieden. Doch wie in den beiden Saisonspielen zuvor ging plötzlich ein Ruck durch die Spieler von Coach Zujevic. Einem starken Lauf von Rückkehrer Granit Ahmetaj (1 Spiel Sperre) folgte ein Lauf von José Tejada. Und auch der im Sommer verpflichtete André Caro Puentes setzte mit seinem Einsatz an den Brettern nun einige Akzente. Innerhalb weniger Minuten wurde der Rückstand deutlich verkleinert. So startete man mit einem Zwischenstand von 75:67 in die letzten 10 Minuten.

Im Schlussabschnitt entwickelte sich das Spiel dann zu einem hochspannenden Thriller. Nachdem 2 Dreier von Menck und Ahmetaj den Ausgleich zum 75:75 brachten, sorgte ein Steal beim Einwurf plus Layup von Tejada für die erste PKF Titans-Führung seit den Anfangsminuten. Durch Punkte von Dimi Minoudis erarbeitete unser Team sich zwischenzeitlich sogar eine 4-Punkte-Führung. 10 Sekunden vor Ende der Partie stand es 88:91, ehe Schwäbisch Halls Dalibor Cevriz mit einem eiskalten Dreier für den Ausgleich sorgte. Es folgte der Auftritt von unserem Topscorer Nils Menck: bei noch 2,5 Sekunden auf der Uhr schnappte sich der 37-jährige Routinier den Einwurf und verwandelte einen einbeinigen Sprungwurf aus gut 6 Metern zum 91:93-Endstand. Bei noch 0,4 Sekunden hatten die Flyers keine Chance mehr auf einen guten Wurf und so stürmten unsere PKF Titans im frenetischen Jubel das Spielfeld!

Trainer Zujevic sagte nach dem Spiel glücklich: “Obwohl wir uns mit einer suboptimalen Vorbereitung und einigen Ausfällen rumschlagen müssen, beweist diese Mannschaft immer wieder unglaublichen Kampfgeist und Siegeswillen.”

Endstand: 91:93

Am kommenden Samstag, den 12. Oktober, folgt das nächste Heimspiel unserer PKF Titans Stuttgart. Mit der BG Karlsruhe wird ein ehemaliger Bundesligist zu Gast sein, der mit einigen Ex-Profis im Kader auflaufen wird.

Spielbeginn in der Ruth-Endress-Halle am 12. Oktober wird wie gewohnt um 19:00 Uhr sein.

Kommt am Samstag in die Halle und unterstützt uns bei unserer nächsten schweren Aufgabe in der neuen Liga!

Es spielten: Menck (28 Punkte / 2 Dreier), Ahmetaj (23 / 4), Tedaja (15 / 1), Minoudis (15 / 1), Caro Puentes (7), Hartmann (2), Savic (2), Nied (1), von Wietersheim

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.