1950: Deutscher Meister als BC Degerloch

Gegründet 1946 als GC Degerloch, wurde 1950 als BC Degerloch die Deutsche Meisterschaft errungen. Eine kuriose Geschichte: Das Team bestand aus amerikanischen GIs, lettischen Wachsoldaten und immerhin 3 Schwaben.
Danach ging es zum SV Degerloch. Sporthallen gab es kaum. Deshalb wurde 1953 auf dem Gelände des SVD in Eigenarbeit ein Freiplatz betoniert, um tägliches Training zu ermöglichen, eine echte Pionierleistung. Der Aufwand lohnte sich: Zug um Zug gelang der Aufstieg in die Süddeutsche Spitze, mit Teilnahmen an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft, einem Süddeutschen Pokalsieg und der Etablierung in der zweitklassigen „Südliga“. Bemerkenswert: Der damalige Degerlocher Überspieler Heinz Neef absolvierte 14 Länderspiele und nahm 1956 an den Europameisterschaften in Moskau teil.

1966: Eugene Thanners Dunk beim MTV, damals eine Sensation

1966: Süddeutscher Pokalsieger als SV Degerloch

1976 gelang, damals schon als tus Stuttgart, mit einem jungen eingeschworenen Team der letzte große Erfolg: die Oberliga-Meisterschaft und nach einer spannenden Aufstiegsrunde der Aufstieg in die Regionalliga Südwest.
Dann ging es langsam abwärts: Viele gute Spieler und Trainer verließen den Verein (die Konkurrenz schlief nicht) die Jugendarbeit wurde vernachlässigt. Nach langen Jahren in der Oberliga und Landesliga folgte 1990 der Abstieg in die Bezirksliga, schließlich fand sich der tus im 50. Jubiläumsjahr 1996 in der Kreisliga B wieder.

1976: Oberliga-Meister schon als tus Stuttgart, der letzte große Erfolg

1996: 50-jähriges Jubiläum mit dem damaligen Präsidenten des Deutschen Baketballbundes Roland Geggus (Bildmitte) und Ex-Nationalspieler Heinz Neef (rechts), links der damalige Abteilungsleiter Thomas Pfleiderer

Die Auflösung stand kurz bevor. Die Abteilung hatte gerade noch 30 Mitglieder. Letztlich blieb die Abteilung aber bestehen, auch um das anstehende 50-Jährige Jubiläum zu feiern. Thomas Pfleiderer übernahm für die nächsten 16 Jahre. Die 1. Mannschaft war quasi eine AH, verstärkt mit einigen übrig gebliebenen. Dieses Team stieg aber immerhin als Meister in die Kreisliga A auf, um danach das Feld dem Nachwuchs zu überlassen, der dann 2006 den viel umjubelten Aufstieg in die Landesliga schaffte.

2005: Die U18 spielt in der Oberliga Württemberg

Dank Thomas Schlegel stimmten die Finanzen und die Jugendarbeit unter Chris Cersovsky wurde immer erfolgreicher. Es gelang, in der männlichen Jugend alle Altersstufen zu besetzten, der sehr erfolgreicher weiblicher Bereich kam hinzu. Unzählige Final-Four-Teilnahmen und viele Meistertitel wurden errungen, einige Teams spielten in der Jugendoberliga. 2007 bekam die Basketballabteilung den Jugendförderpreis des Basketballverbandes Baden-Württemberg verliehen.

2013: Herren 1 so dynamisch ist Basketball heute, hier Malte Hartmann

2017: Landesligameister und Oberliga-Aufsteiger

Heute ist die Basketballabteilung der PKF Titans Stuttgart so groß wie nie: über 230 Mitglieder, drei Herren-, ein Damenteam und der ganze Stolz der Abteilung: 8 Jugendmannschaften von u10 – u18, sowie eine „AH“ sorgen für einen breiten Querschnitt durch alle Altersgruppen. Das jüngste Mitglied ist 7, das älteste 96 Jahre alt.
Auch sportlich sind alle Paletten vom leistungsorientierten Freizeitsport, bis hin zu einer erfolgsorientierten 1. Herrenmannschaft als Aushängeschild der Abteilung, vertreten. 2019 wurde nach einer hochdramatischen Saison endlich der Aufstieg in die Regionalliga geschafft. Außerdem stiegen die Damen in die Oberliga auf, ein schöner Erfolg.
Dies ist vor allem auch dem neuen Namenssponsor der PKF Titans, der Firma PKF Wulf & Partner in Stuttgart zu verdanken, deren großzügige Unterstützung den Basketballern ganz neue Möglichkeiten eröffnet hat. Die kommende Spielzeit 2019/20 wird bereits die 4. Saison werden, in welcher die laut dem Handelsblatt „Besten Steuerberater in Stuttgart“ die Basketballabteilung unterstützen.

2019: Oberligavizemeister und Regionalliga-Aufsteiger

Der aktuelle Abteilungsleiter Michael Maile, jetzt auch schon 7 Jahre im Amt, legt sein Hauptaugenmerk auf langfristig ausgelegte Jugendarbeit, die dank der hervorragenden Arbeit des hochkarätigen Trainerstabes schon ihre Früchte trägt.
Was die Tradition angeht, können die PKF Titans überaus stolz sein. In der doch relativ jungen Geschichte des deutschen Basketballs sind sie eine edle Adresse und der sechstälteste noch aktive Verein im Deutschen Basketballbund (DBB). Deshalb wurden auch das 50- (mit dem damaligen Präsidenten des Deutschen Basketball Bundes Roland Geggus als Ehrengast und Laudator) und das 60-jährige Jubiläum ausgiebig gefeiert.
2021 steht das 75. an, da wird wieder gejubelt!

2019/20: Unsere Herren 1 spielen erstmalig in der “Regionalliga Baden-Württemberg”

2019/20: unsere erfolgreichen Damen spielen seit dieser Saison in der Oberliga Württemberg

Instagram

PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart
COACHES CORNER 🏀
Wir nehmen uns die Zeit, unsere namhaften Trainer der Reihe nach vorzustellen und "Danke!" zu sagen für die tolle Arbeit, die sie in den vergangenen Jahren in unsere Abteilung investiert haben 🙏
HEUTE im Fokus: Keno Nied 🔍

Keno übernahm vor 2 Jahren den Job des Head Coaches für unsere Damen-Mannschaft, welche zu diesem Zeitpunkt in der Landesliga spielte. In der Folge führte er die Damen zum Pokalsieg und parallel zur Vize-Meisterschaft sowie zum Aufstieg in die Oberliga. In der aktuellen Saison 2020/21 sind die PKF Titans bislang ungeschlagen. Verständlicherweise brennen Keno und seine Spielerinnen darauf, dass die Spielzeit bald wieder fortgesetzt werden kann, um die Siegesserie weiter ausbauen zu können!
Der 24-Jährige war aber auch schon vorher für die PKF Titans aktiv. Seit mittlerweile über 10 Jahren geht Keno für die Basketballer vom Fernsehturm auf Korbjagd. So war er auch Teil der Herren-Mannschaften, welche 2017 den Aufstieg in die Oberliga sowie 2019 den Aufstieg in die Regionalliga erfolgreich meisterten 🏆

VIELEN DANK KENO DASS DU BEI UNS BIST! 💙
#wearepkf #pkftitans #coachescorner #stuttgart #degerloch #basketball #coaching #bbw #oberliga #regionalliga
PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart fühlt sich begeistert – hier: Stuttgart.
Stuttgart
"THIS IS PASKO. AN OLDSCHOOL EURO-BALLER. PASKO IS AN OG EUROLEAGUE CHAMPION." 🏆🏆🏆

Unser Jugend- und Camp-Coach Pasko Tomic ist der Star des neuen Schuhwerbespots von BSTN Store & adidas!
Wer es noch nicht gesehen hat, sollte dies schleunigst nachholen.
Gute Laune ist garantiert 😃

>>>> ZUM VIDEO: https://www.instagram.com/tv/CH0vl1lDw8Y/

#wearepkf #pkftitans #stuttgart #degerloch #pasko #euroleague #champion #adidas #bstn #commercial #jugoplastika #sneaker
PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart
Liebe Basketballfreunde,

sie kam nicht aus heiterem Himmel, aber in ihrer Vollkommenheit doch überraschend – die Entscheidung der Bundes- und Landesregierungen, u. a. den Amateurvereinen ab dem 2. November eine sportliche Aktivität zu untersagen.

Dies trifft in aller Deutlichkeit natürlich auch den Basketballsport. Bereits seit Saisonbeginn war es trotz aller Anstrengungen des Verbandes, der Bezirke und Vereine, nicht möglich, einen störungsfreien Spielbetrieb durchzuführen. Wir als Verband sahen uns jedoch in der Pflicht, diesen anzubieten, so gut es eben ging. Ich stand hier auch immer wieder in Kontakt zu anderen Landesverbänden. Viele Vereine und Mannschaften waren froh, trainieren und dann auch spielen zu können. Andere hingegen waren besorgt oder durften aufgrund positiver Fälle oder auch nur Quarantäneanordnungen schlicht und ergreifend nicht spielen. Ich persönlich hatte für alle diese Entscheidungen Verständnis und war und bin – und das sage ich ganz deutlich – erfreut darüber, dass Sport- und Jugendausschuss sachlich und seriös diskutiert und auch gehandelt haben. Ein großer Dank geht hier u. a. an meine Präsidiumskollegen Jeannette Langner und Sebastian Boschert.

Ich hatte aber auch Verständnis für Einzelne oder beispielsweise den Bezirk IV, der aufgrund hoher Fallzahlen seinen Spielbetrieb pausieren ließ.

Dennoch ist die jetzige Situation für (zumindest) den Monat November unbefriedigend. In den vergangenen Monaten hatten unsere Vereine gezeigt, dass ein Sportbetrieb unter Einhaltung strenger Vorgaben möglich ist. In unzähligen Stunden wurden im BBW, in den Bezirken und Vereinen, auf ehrenamtlicher Basis Hygiene- und Schutzkonzepte entwickelt. Manche dieser Konzepte sind weitaus strenger als von der aktuellen CoronaVO Sport gefordert. Die ausgearbeiteten Hygienekonzepte haben dazu beigetragen, dass der organisierte Sport nicht als Hotspot und Ausgangspunkt für das erhöhte Infektionsgeschehen verantwortlich gemacht werden kann. Der von Sportvereinen und Sportverbänden organisierte Sport ist nicht mit unkontrollierten freizeitlichen Zusammenkünften vergleichbar, wurden doch die Regeln im organisierten Sport kontinuierlich eingehalten. Dies haben zuletzt auch die im Kultusministerium tätigen Personen und auch der Landessportverband Baden-Württemberg und die Sportbünde immer wieder anerkannt und uns unterstützt. All diesen für den Sport Handelnden gebührt unser Dank für das in den vergangenen Monaten Geleistete.

Dennoch scheint dies für den Monat November nicht zu helfen. Zumindest uns und den Vereinen an der Basis nicht. Wir müssen nun alles in unserer Macht stehende tun, um in diesem Monat trotz der nicht erlaubten Kontakte unsere Mitglieder bei der Stange zu halten. Wir müssen optimistisch denken und hoffen, dass die nun scheinbar unvermeidlichen Kontakte zum gewünschten Erfolg führen werden. Vielleicht gelingen uns im Dezember noch ein paar Spiele, die uns dann optimistisch ins neue Jahr tragen werden.

Selbstverständlich sagt der BBW unverzüglich alle bis Ende November geplanten Spiele ab. Die zuständigen Gremien werden in den nächsten Tagen über Pläne für eine mögliche Fortsetzung des Spielbetriebs nach dem Lockdown beraten. Über das weitere Vorgehen informieren wir Sie und euch so bald wie möglich.

Danke an alle, die sich in dieser schwierigen Zeit für unsere Sportart einsetzen.

Mit besten Grüßen

Joachim Spägele
Präsident
PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart
⚠️EILMELDUNG⚠️
Das heutige Regionalliga-Heimspiel wurde auf Wunsch der Gäste aus Heidelberg abgesagt!
Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Das Oberliga-Damenspiel gegen Konstanz findet jedoch wie geplant um 16:45 Uhr statt 👍
PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart
NÄCHSTER HEIMSPIELTAG AM SAMSTAG 🏀
Unsere PKF Titans Stuttgart empfangen zum zweiten Heimspiel der neuen Regionalliga-Saison 2020/21 den USC Heidelberg e.V.!
Spielbeginn in der Ruth-Endress-Halle am 17. Oktober wird um 20:00 UHR sein ⌚️
Zuvor treten unsere Damen um 16:45 UHR gegen Basketball Konstanz an.
Der Eintritt ist frei!
KOMMT VORBEI!
Natürlich bitten wir darum, die Corona-Regeln vor Ort zu beachten.
WIR freuen uns auf EUCH!! ✊
#pkftitans #wearepkf #stuttgart #degerloch #basketball #regionalliga #heidelberg
PKF Titans Stuttgart
PKF Titans Stuttgart fühlt sich fröhlich – hier: Stuttgart.
Der Spielbericht vom Regionalliga-Saisonauftakt gegen Zuffenhausen 89er Basketball ist ab sofort online! 📰
👉🏻https://www.pkf-titans.de/pkf-titans-regionalliga-erfolgreicher-saisonauftakt-gegen-zuffenhausen/