Die Damenmannschaft der PKF Titans Stuttgart starteten voller Motivation in die neue Saison 2019/20. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Spielzeit 18/19, welche die Damen als Pokalsieger und als Relegationssieger und somit Aufsteiger abschließen konnten, startetete die neue Saison in der Oberliga Württemberg.

Nach dem Abgang einiger Spielerinnen, unter anderem der Topscorerin Sonja Hildebrandt, und dem Trainer Onur in der vergangenen Saison, mussten natürlich einige Neuzugänge her: Katja Ruckelshausen, Patrizia und Kira starteten in dieser Saison zur Unterstützung der PKF Titans Damen. Der zunächst nur für das Pokalspiel und die Relegationsspiele eingeplante Trainer Keno Nied (H1 Spieler) konnte als Trainer gehalten werden und begann die Saison im Sommer – schon weit vor dem ersten Spiel – mit einer umfangreichen Vorbereitung.

Der Saisonstart begann direkt mit einer sehr spannenden Partie gegen Malmsheim. Das zunächst knapp verloren geglaubte Spiel, ging aufgrund eines Fehlers des Kampfgerichts doch mit Unentschieden in die Verlängerung und konnte dann zum Glück als Sieg für die PKF Titans mitgenommen werden. Etwas Besseres konnten die Damen sich nicht vorstellen, als mit einem Sieg als Aufsteiger in die neue Saison zu starten.

Und dieser positive Start sollte noch einige Zeit anhalten, die ersten 4 Spiele konnten die PKF Titans Damen für sich entscheiden. Trotz einiger Neuzugänge wurden Konstanz, Derendingen und Ulm durch gutes Zusammenspiel und starke Defense geschlagen.

Der erste Rückschlag für die Mannschaft folgte dann im Spiel gegen Gerlingen. Viele leichtsinnige Fehler und fehlende Konzentration kosteten das Spiel. Auch der weitere Verlauf der Hinrunde sollte nicht so rosig sein wie der Saisonstart: die Spiele gegen die Topteams der Liga gingen verloren. Kleine Freude brachte allerdings das sehr knappe Spiel gegen den zum damaligen Zeitpunkt Tabellen 2. Nürtingen. Das defensiv also auch offensiv sehr starke Team hatte es gegen unsere Damen schwer, welche das Spiel dann allerdings mit nur 4 Punkten verloren.

Auch die letzten Spiele vor der Winterpause gingen nicht positiv für die Titans Damen aus. Vor allem die Spiele gegen den aktuell Tabellen 1. Und 2. MTV und Heidenheim, die teilweise Besetzung mit Regionalliga Erfahrung mitbrachten, waren sehr anspruchsvoll für die Damen, zeigten Coach Nied aber nochmal auf, an welchen Bereichen in der Defense und Offense stärker gearbeitet werden muss.

Nichtsdestotrotz war das Team, als auch Trainer Nied, recht zufrieden als Aufsteiger im Mittelfeld in die Winterpause zu gehen.

Die Rückrunde begann recht durchwachsen: 2 Spiele die in der Hinrunde gewonnen werden konnten, gingen nun negativ für die PKF Titans Damen aus. Dies lag möglicherweise einerseits an zu großer Selbstsicherheit, dass die in der Hinrunde bereits gewonnene Spiele wieder gewonnen werden würden, aber andererseits auch am chronischen Spielermangel in der ganzen Rückrunde. Viele Spiele wurden mit nur 1 oder 2 Auswechselspielerinnen angetreten, was die Chancen auf einen Sieg bei knappen Spielen gegen vollbesetzte Gegner natürlich erschwert.

Jedoch konnte trotz knapper Besetzung mit nur 6 Spielerinnen in Konstanz ein souveräner Sieg heimgebracht werden, während in Ulm zu 6. leider kein erneuter Sieg eingefahren werden konnte.

Auch gegen Esslingen konnte an den Sieg aus der Hinrunde leider nicht angeknüpft werden, nach einem unterirdischen ersten Viertel, konnten die PKF Titans Damen das knappe Spiel nicht mehr für sich entscheiden.

Freude brachten die Spiele gegen Gerlingen und Böblingen. Die in der Hinrunde verlorenen Spiele wurden in der Rückrunde souverän von den Damen gewonnen mit jeweils drei Spielerinnen die 20 Punkte oder mehr scoren konnten. Vor allem das Spiel gegen Gerlingen, welches in der Hinrunde mit sogar 15 Punkten verloren ging, entschieden die Damen mit fast 30 Punkten Abstand für sich.

Zum Zeitpunkt der Einstellung des Spielbetriebs aufgrund Covid-19 befinden sich die PKF Titans Damen auf Platz 6 (von 13) der Tabelle und sind – wie alle aktiven Sportler – traurig, die Saison nicht fortführen zu können. Die Vorfreude auf die nächste Saison ist dafür umso größer!

Tabelle Damen Oberliga 2019/20:

Teamstatistiken Damen Oberliga 2019/20:

Top 20 Werferinnen Damen Oberliga 2019/20: