Hocherfreut dürfen wir die Verpflichtung von gleich 2 Neuzugängen verkünden. Während mit Lucas Mallinowski ein alter Bekannter unter die Waldau wechselt, konnte mit Christoph Horzella ein Bundesliga-erfahrener Trainer für die Regionalligamannschaft gewonnen werden.

Christoph Horzella kommt ursprünglich aus der Region, war allerdings viele Jahre für die s.Oliver Baskets in Würzburg u.a. als Trainer in der NBBL und 2.Damen Bundesliga tätig. Wir freuen uns sehr, mit Christoph einen jungen, dynamischen und ambitionierten Trainer gefunden zu haben, dessen Spielstil und Kommunikationstechnik sehr gut zu uns passen werden. 

Christoph Horzella (rechts) wird von Abteilungsleiter Michael Maile begrüßt

Wir haben die Gelegenheit genutzt, um ein kleines Interview mit unserem neuen Regionalliga-Trainer zu führen.

Hallo Christoph und herzlich Willkommen bei den PKF Titans Stuttgart! Was hat Dich zu diesem Wechsel bewogen?

Chris: Ganz klar überzeugt hat mich die Begeisterung für den Sport und die Vorstellungen von Michael Maile, der eine klare Idee für die Entwicklung der Basketballabteilung hat. Vor allem sein Fokus auf Qualität und Kontinuität, was sich besonders an den vielen namhaften Jugendtrainern zeigt, die er gewinnen konnte, hat mich sehr angesprochen. Die Gesamtstruktur des Vereins hat nach meinem Eindruck Hand und Fuß und die Leidenschaft für das Spiel steht klar im Mittelpunkt.

Grundsätzlich reizt mich natürlich aber auch die sportliche Herausforderung. Die erste Mannschaft ist immer das Aushängeschild eines Vereins und bekommt viel Aufmerksamkeit, was gleichzeitig mit einer hohen Verantwortung einhergeht. Dies gilt umso mehr, wenn sie in einer so wettberwerbsintensiven Liga aktiv ist wie der 2. Regionalliga. In einem solchen Umfeld für die Weiterentwicklung von Spielern und der Mannschaft als Ganzes verantwortlich sein zu dürfen, motiviert mich sehr.

Was zeichnet Dich aus?

Chris: Ich hatte das Glück neben meiner beruflichen Laufbahn (Studium der Psychologie, danach Weiterbildung zum Psychotherapeuten mit dem Fachrichtung Verhaltenstherapie) eine große Bandbreite an Erfahrungen in der Basketballwelt sammeln zu können und meine Leidenschaft für den Sport immer weiter zu vertiefen – sowohl als Spieler, als auch als Trainer. Angefangen habe ich als Mini-Trainer, hin zur weiblichen Jugend, dann im Damenbereich, über die männliche Jugend und bis zum Herrentrainer – und dies alles auf verschiedenen Leistungsebenen. Für mich herausstechend war aber sicher mein Engagement in der zweiten Liga Damen (TG Würzburg) und der Aufstieg in die Pro B als Co-Trainer mit den S.Oliver Baskets. Gerade aber der Austausch und der Kontakt mit beeindruckenden Trainer-Persönlichkeiten hat meine Entwicklung sehr geprägt.

Welche Ziele strebst Du mit den PKF Titans an? Und welche Rolle spielt die aktuelle Corona-Situation dabei?

Chris: Es ist schon ein befremdliches Gefühl, eine Aufgabe anzunehmen und so weit von der eigentlichen Arbeit in der Halle entfernt zu sein. Zudem ist auch das Kennenlernen mit den Spielern und Vereinsmitgliedern nur peu à peu möglich. Deswegen sehe ich meine Aufgabe über den Sommer erstmal darin eine gewisse Struktur im Trainingsbetrieb und ein Teamgefühl aufrechtzuerhalten, um bei einem „Go“ wieder richtig loslegen zu können. Für die Saison wird es aber wichtig werden, gemeinsam mit der Mannschaft die Stärken aus der letzten Saison – ganz klar die offensive Qualität – mitzunehmen bzw. auszubauen und gleichzeitig schwächere Elemente, wie beispielsweise das Rebounding und Defensivverhalten, gezielt zu verbessern. Auf diesen gemeinsamen Arbeitsprozess bin ich sehr gespannt und freue mich darauf die Stelle als PKF Titans-Coach anzutreten.

Vielen Dank Chris und viel Erfolg!

Lucas Mallinowski verstärkt die PKF Titans auf und neben dem Court

Ab sofort ist auch Lucas Mallinowski ein Teil der PKF Titans-Familie. Lucas wird uns gleich in dreifacher Funktion unterstützen: als neuer U12-Trainer, als Hauptkoordinator für den Spielbetrieb und als Spieler unserer Herren 1-Regionalligamannschaft! Sowohl als Gegenspieler im Trikot des TV Nellingen als auch als Trainer bei unseren PKF Titans-Basketballcamps ist Lucas ein altbekanntes Gesicht auf der Waldau.


Herzlichen Willkommen bei den PKF Titans, Lucas Mallinowski!

Das ist Lucas Mallinowski:

  • Basketballerisch groß geworden beim TV Nellingen
  • Als Spieler vom Jugend- bis in den Herrenbereich
  • Mehrere Jahre als Jugendcoach aktiv
  • 2 Jahre stellvertrender Abteilungsleiter & 3 Jahre Abteilungsleiter beim TV Nellingen
  • Wohnhaft in Esslingen am Neckar
  • Position: Guard
  • Alter: 24 Jahre